Gartengeräte und Hilfen

Hilfen und Gartengeräte, die in keinem Garten fehlen sollten, erklärt und beschrieben

Hochbeete

Hochbeete erfreuen sich wachsender Beliebtheit.

Es sind aber auch viele Vorteile,die so ein Hochbeet gegenüber den Freilandbeeten haben:

-die Arbeit wird enorm erleichtert, da man sich nicht mehr so oft bücken muß. Das Hochbeet kann meist variabel aufgebaut werden, so daß man an jede Stelle bequem herankommt.

-Unkrautbekämpfung ist viel besser, da Unkräuter nicht von den Wurzeln in der Erde wachsen, sondern nur durch Samenflug. Dadurch sind die Wurzeln viel kleiner und leichter zu entfernen.

-Schnecken, Wühlmäuse und andere Tiere wie Waschbären kommen nicht mehr an die Pflanzen heran, da das Hochbeet sehr wirkungsvoll geschützt werden kann

Durch eine separate Abdeckung kann das Hochbeet sogar als Frühbeet benutzt werden, es ist kein separates Frühbeet mehr erforderlich.

Ich habe schon so einige Hochbeete gebaut und will meine Erfahrungen mit einer kleinen Artikelserie teilen. Dabei geht es darum, wie man ein Hochbeet selber aus Holz oder Stein aufbaut, oder welche der käuflichen Hochbeete am besten geeignet sind.

Wichtig ist genau so, und das wissen viele Hobbygärtner nicht:

Man kann nicht einfach nur Sand ins Hochbeet schippen. Der Boden muß schon systhematisch aufgebaut werden, wenn die Vorteile des Hochbeetes über viele Jahre erhalten bleiben sollen.

Eine Verrottung im Innern spendet Wärme und natürlichen Dünger und läßt die Aussaat viel schneller und kräftiger wachsen.

Die Unterschiede zum Freilandbeet sind enorm, wer einmal ein richtig gutes Hochbeet im Garten stehen hatte, möchte meist nicht mehr darauf verzichten.

Auf was es ankommt bei einem richtig gutem Hochbeet, das können Sie hier lesen.

Zumindest meine Erfahrungen, und die waren bisher immer sehr gut!

Aus dem Inhalt der Kategorie Hochbeete:

Hochbeet Vorteile
Hochbeet selbst bauen
Hochbeet einrichten
Hochbeet kaufen